Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Ein paar Tage

Schuluniform

Jetzt bin ich schon seit 12 Tagen in Hong Kong und ich muss sagen, ich habe mich ganz gut eingelebt. Ich fahre immer mitm Bus umher, finde meine Haltestellen und andere Orte außer eine KFC Filliale. Unsere Kantonesisch-Stunden waren gelinde gesagt ein Scheiß, wirklich gelernt hab ich nichts. Ich kann jetzt nur so alle Länder . . . → Weiterlesen: Ein paar Tage

Essen ist gut.

Sushi

wenn man nur probiert! Ist momentan wirklich so. Ich hab meinen Gasteltern gesagt, dass ich einfach nicht wissen will, was ich da esse und das sie mich dann ggf. danach aufklären sollen 😀

Bisher stand auf meinem Speiseplan: Qualle (ungekocht), Sushi, Krabbeneier, Schweinefuß, Schweinemagensuppe, Rice Dumpling mit Schwarte und getrockneten Austern, diverse Muscheln, diverses Fleisch, . . . → Weiterlesen: Essen ist gut.

Schwer in Worte zu fassen

unbearbeitet: sushi mit krabbeneiern!

wie genial es mir momentan geht. Eigentlich lohnt es sich ja garnicht, so oft irgendwas zu schreiben, das eh niemanden interessiert. ABER ich muss das. Weil es einfach das perfekte Land für mich ist.

Es ist warm, ich wohne in einem Hochhaus, heute waren wir in der Stadt bei Prudence Ballettstunde, sind dann noch ein . . . → Weiterlesen: Schwer in Worte zu fassen

ARRIVED!

Ich bin vor ein paar Stunden vergnüpgt und munter, nach einem höllischen Flug in Hong Kong angekommen. Die Reise als solches ist nicht weiter erwähnenswert, außer dass wir in einem alten Jumbo (ohne Bildschirme) geflogen sind und dass das Essen mal wieder verdammt lecker war 😀

Jedenfalls, nachdem wir ewig bei der Einreise standen, gingen . . . → Weiterlesen: ARRIVED!

Und zack und weg!

Gerade kommen wir vom Flughafen zurück. Vor neun Monaten ist die Entscheidung für Hongkong gefallen, vor dreieinhalb Monaten hat Isabel mit ihrem Maßband begonnen, gestern Abend sind wir noch zusammen auf dem Balkon bei einer Flasche Champagner gesessen und in einer Stunde startet der Flieger in ein Jahr neues Leben.

Als wir vorhin in Frankfurt . . . → Weiterlesen: Und zack und weg!

25 hours

Koffer

und dann sitz ich im Flugzeug. Jetzt ging die Zeit so verdammtverdammt schnell rum. Ich konnte mich trotzdem von allen, außer der lieben Inna noch richtig verabschieden und packe gerade fertig.

Ich freue mich so riesig, morgen nach Frankfurt zu fahren und wieder die 7 anderen Hong Konger zu treffen und dann mit ihnen . . . → Weiterlesen: 25 hours

Ich packe meinen Koffer…

ich liebe es!

…und tue hinein. Richtig schwer ist das, so einen einzigen, 20 kg schweren Koffer für ein ganzes jahr zu packen. Da weiß man garnicht wo man anfangen soll. Ich glaube, ich habe schon alleine mit meinem dm Einkauf 10 Kilo zusammen 😀

Jedenfalls sitze ich jetzt hier und weiß nicht wohin mit all dem zeug. . . . → Weiterlesen: Ich packe meinen Koffer…

Eine Woche: und tschüss!

und ich dachte, bei 25 Tagen sei es kurz gewesen :oo

Heute ist es so weit. Jetzt sind es noch 7 Tage, also nur eine Woche. Um diese Zeit werde ich hoffentlich schon im Flugzeug sitzen, dass auch bald abhebt.

Und obwohl es jetzt schon so nah, so greifbar ist, krieg ich es immer noch nicht in meinen Kopf, dass ich wirklich ein Jahr weg . . . → Weiterlesen: Eine Woche: und tschüss!

VISUM!

Visum

und das alles, ohne auch nur einen Finger krumm zu machen. Ok, ein paar Blätter ausfüllen, abe rkeine Botschaft oder so.

Jedenfalls habe ich jetzt einen Aufkleber in meinem Reisepass.

Ich werde am 19 August ankommen, dann aber zuerst in meine Familie gehen. Vom 22.-31. ist dann eine Kombi aus Arrival-Camp und Kantonesischlernen. In meinen . . . → Weiterlesen: VISUM!

Schon wieder

„Tschüss, bis in einem Jahr!“

Es sind jetzt so viele Leute, denen ich schon Tschüss sagen musste. Heute

. . . → Weiterlesen: Schon wieder