Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Koffer packen, beschäftigt bis zum Ende

Last Day TKP

Ja, ich merke gerade einmal wieder, wie beschäftigt ich doch bin! Alles ist voll mit Farewell, Treffen, Familie, Einkaufen und so weiter. Tagsüber bleibt mir dann keine Zeit für nichts mehr, packen muss ich nachts.

Hier ist jetzt schon der 23. Juni, also bleiben mir noch 2 Tage. Meine Knie zittern, ich habe wirklich noch . . . → Weiterlesen: Koffer packen, beschäftigt bis zum Ende

Zertifikat, letzter Lunch, letztes Treffen

Lunch

Ich kann es gerade schlecht in Worte fassen, wie ich mich fühle. Irgendwie grade nichts, ist vielleicht auch besser so. Jetzt bleiben mir noch 9 Tage, neun verdammt kurze und vollgepackte Tage. Ich habe verdammt viel vor und das ist auch gut so. So habe ich weniger Zeit darüber nachzudenken, was es eigentlich bedeutet, diese . . . → Weiterlesen: Zertifikat, letzter Lunch, letztes Treffen

ICH BIN…

… ein Hong Kong Mädchen. Mittlerweile aber so richtig! Heute wagte ich den letzten Schritt zur vollkommenen Verwandlung: Haare glätten! Dabei meine ich aber nicht das einmalige, nach dem Duschen, mühsam und nervtötend, sondern die volle giftige Chemiepackung, die den Haaren das letzte bisschen Leben aussaugt. Aber das macht mir nichts, da meine Haare ohnehin . . . → Weiterlesen: ICH BIN…

Beijing Diary – Day 5

Am 5. Tag, einem Donnerstag war es dann so weit. Es war unsere Aufgabe und die große Mauer zu ersteigen. Also hierß es wieder: früh aus dem Bett, rein in den Bus und nach einer ca. 1,5 stündigen Fahrt gelangten wir dann auch in die Berge. Und es war so beeindruckend! Auf den Gipfeln hing . . . → Weiterlesen: Beijing Diary – Day 5

Beijing Diary – Day 4

art

Am 4. Tag war dann in den frühen Morgenstunden ein Schulbesuch angesagt. Wegen des SCHRECKLICHEN Verkehrs in Beijing (Da ist wirklich immer Stau, zu jeder Tages und Nachtzeit. Immer, immer, immer!) mussten wir viel etra-Zeit einplanen und kamen so gerade punktlich an der Fengtai Vocational School Beijing an. Dort wurden wir auf Leuchttafeln als die . . . → Weiterlesen: Beijing Diary – Day 4

Beijing Diary – Day 3

forbidden city

Nach einer wirklich angenehmen Nacht, in unseren wundervoll weichen und kuscheligen Betten (und einer weniger angenehmen Dusche mit gelbem Schmutzwasser) ging es bei Kate im Schlepptau mit dem Bus zum Tian’anmen Square. Das ist das weltweit größte Quadrat und wirklich seeeehr schockierend, wenn man dich an HK gewöhnt hat. ES IST SO GROSS! Und vor . . . → Weiterlesen: Beijing Diary – Day 3

Beijing Diary – Day 1+2

zugabteil

Ich habe mich jetzt finally entschlossen, meinen Bericht in Tagebuchform zu schreiben, da es einfach viiiiiiel zu viel z uberichten gibt. Bilder werde ich, wie immer, hauptsächlich auf Willi posten, also ärgert euch nicht über mangelnde visuelle Eindrücke! Viel Spaß beim Lesen!

Am Sonntag letzte Woche versammelten wir uns mittags alle an der Hung Hom . . . → Weiterlesen: Beijing Diary – Day 1+2

Zurück aus dem fernen China

Ich war ja gerade für eine Woche in China und bin vor wenigen Stunden nach einer exakt eintägigen Zugfahrt – will heißen 24 Stunden – wieder ins traute Heim Hong Kong zurück gekehrt. Deswegen bin ich jetzt auch viel zu müde, schlapp und ausgelagt und berichte deswegen MORGEN ausführlich von unseren Erlebnissen! Gute Nacht!

Frühling in Hong Kong

Jetzt komme ich auch noch einmal dazu, über den ECHTEN Hong Kong Frühling zu schreiben. Der ist nicht so blumig wie erwartet. In diesem Falle meine ich das aber im übertragenden Sinne, weil ÜBERALL diese wundervoll duftenden und total kunterbunten, tropischen Blüten blühen und die Luft erfüllt ist von Vogelgezwitscher, Blätterrascheln und vorbeischwebenden Riesenschmetterlingen. Es . . . → Weiterlesen: Frühling in Hong Kong

Shenzen – Ein Tag in China

shenzen

Heute morgen war es an der Zeit: Ein erstes Mal China für mich! Wir gingen morgens los, nach einem Frühstück bei McDonalds (auf das ich dankend verzichtete) ging es dann mit dem Car los nach Lok Ma Chau. Von dort aus nahmen wir einen Bus zur Grenze und der erste Vorgeschmack auf China drang auf . . . → Weiterlesen: Shenzen – Ein Tag in China